Politik 2011

Wie bereits angekündigt, werden sich die Schüler und Lehrer unserer Schule in diesem Jahr Projekten rund um die Politik widmen. Hintergrund dieses Themenschwerpunkts sind zum einen bevostehenden Parlamenstwahlen in der Mongolei im Sommer 2012. Zum anderen hinterlassen die mediale Berichterstattung um beispielsweise Wahlen, ökonomische Geschehnisse oder auch ökologisch bedeutsame Ereignisse nachhaltigen Eindruck bei den Schülern. Im Unterricht kann beobachtet werden, dass die Schüler starkes Interesse an politischen Prozessen haben und sich insbesondere für Zusammenhänge demokratischer Entscheidungsprozesse interessieren. Schließlich haben in den letzten Monate n eine Vielzahl wichtiger Staatsrepräsentanten aus dem Ausland die Mongolei besucht (aus Indien, China, USA, uvm.). Die Mongolei ist zunehmend in die internationalen Beziehungen eingebunden. Die Schüler sind hierbei neugierig auf die Chancen aber auch auf die Riskien, die sich ihnen in Zukunft aufgrund dieser Verflechtungen bieten.

Das Projekt wird in Kooperation mit drei weiteren Schulen in der Mongolei durchgeführt. Unterstützend wird auch die in Ulan Bator vertretene Konrad Adenauer Stiftung mitwirken. Schüler ab der Klassenstufe 8 werden an dem Projekt teilnehmen.

 

F A C H D I S K U S S I O N   Z U M   T H E M A   U M W E L T

 

Welche Gefahren birgt das Ozonloch? Welche Maβnahmen sind möglich, möchte man das Smog-Problem in Ulan Bator lösen? Gab es in der Vergangenheit in Deutschland auch Probleme mit der Luftverschmutzung? Lässt sich das Recycling-System Deutschlands auch in der Mongolei einführen? Diesen und vielen weiteren Fragen der Schüler stellte sich Frau Dr. Nötzold am Donnerstag, dem 08. Dezember.

Die Dozentin, Frau Dr. Antje Nötzold ist Expertin in Bereichen der internationalen Politik und in Natur- und Umweltfragen. Für unsere Schüler bedeutete der Besuch, dass sie ihre deutschen Sprachkenntnisse abermals fachbezogen einzetzen konnten. Zudem konnten sie sich direkt über aktuelle Entwicklungen der deutschen Umweltpolitik informieren. Zustande gekommen ist dieser Termin durch die Mitwirkung der Konrad-Adenauer-Stiftung, die - wie andere deutsche Stiftungen ebenso - in Ulan Bator vertreten ist.

Schulmanagerin Frau Munkhtsetseg, Expertin Frau Dr. Noetzold, Leiter der KAS-Büros Ulan Bator Herr Rey
Schulmanagerin Frau Munkhtsetseg, Expertin Frau Dr. Noetzold, Leiter der KAS-Büros Ulan Bator Herr Rey

Im Zusammenhang mit unserem ganzjährigen Projekt rund um die Themen Politik und Gesellschaft hat sich Anfang Dezember kurzfristig die Gelegenheit ergeben, eine Dozentin der Technischen Universität Chemnitz an unsere Schule einladen zu können. Für Donnerstag, den 8. Dezember 2011, war eine Diskussionsrunde mit der Dozentin und Schülern der Klassen 8, 9, 10 und 11 vorgesehen. Zu Gast waren zudem 14 Schüler der Goethe-Schule.

Aufmerksame Zuhoerer und Fragensteller der Klasse 9
Aufmerksame Zuhoerer und Fragensteller der Klasse 9

Frau Dr. Nötzold erläuterte in einer knapp zweistündigen Diskussion die Zusammenhänge von Politik, Bildung und Natur- und Umweltschutz. Dabei gelang es ihr, die Komplexität dieser Zusammenhänge mit Hilfe zahlreicher Beispiele und Erläuterungen sehr anschaulich darzustellen. Sowohl die Schüler der Goethe-Schule als auch unsere Schüler zeigten sich sichtlich begeistert vom Fachwissen der Expertin der Technischen Universität Chemnitz.

Enkhjin aus der Klasse 10 stellt Frau Dr. Noetzold eine weitere Frage.
Enkhjin aus der Klasse 10 stellt Frau Dr. Noetzold eine weitere Frage.

Daher stand auch Frau Dr. Nötzolds eigener beruflicher Werdegang im Mittelpunkt des Interesses der Schüler. So fragte etwa Buyanjargal aus der 10. Klasse, welche Studiengänge man wählen könne, möchte man sich mit Fragen zur Umweltpolitik beschäftigen. Baasaansuren, ebenfalls Klasse 10, erkundigte sich nach Ausbildungsinhalten, mit denen sich Frau Nötzold in der Vergangenheit befasst hat.

Frau Dr. Noetzold und Johannes Rey
Frau Dr. Noetzold und Johannes Rey

Wir haben den Eindruck gewonnen, dass die Schueler von der Veranstaltung sehr profitiert haben. Zum einen konnten sie ihre deutschen Sprachkenntnisse in einer authentischen Situation anwenden. Zum anderen hatten sie die Moeglichkeit, im Gepsraech fachliche Informationen aus 'erster Hand' von Frau Dr. Noetzold zu gewinnen.

Thomas Dippe im Gespraech mit Frau Dr. Noetzold
Thomas Dippe im Gespraech mit Frau Dr. Noetzold

Die Schuerlerin Buyandelger, Klasse 9, hat viele Fotos der Diskussion und der anschliessenden Einzelgesespraeche gemacht. Dem Schueler Dulguun verdanken wir, dass wir die Bilder anschauen koennen, hat er doch die Karte der Kamera von Viren befreit und die Bilder wieder entdeckt :-). Viel Spass beim Angucken! 

Im Anschluss an die Diskussion konnten die Schüler in Kleingruppen oder auch einzeln mit Frau Dr. Nötzold ins Gespräch kommen. Die Schülerinnen Minjin und Khulan aus der 8. Klasse stellten bei dieser Gelegenheit kurz einzelne Schülerarbeiten zu den Themen Luft, Wasser und Wald vor. 

Hier eine Űbersicht zu Fragen, die im Diskussionsverlauf von den Schülern an Frau Dr. Nötzold formuliert wurden:


Mülltrennung und Recycling: Wie funktioniert die Mülltrennung in Deutschland? Welche Recycling-Systeme gibt es in Deutschland? Gab es Schwierigkeiten bei der Einführung des Recycling in Deutschland? Welche Möglichkeiten kann es geben das Recycling-System in der Mongolei einzuführen?


Smog und Luftverschmutzung: In Ulan Bator gibt es in jedem Winter Schwierigkeiten mit Smog – welche Möglichkeiten gibt es, dieses Problem zu lösen? Hatte Deutschland in der vergangenheit auch Probleme mit der Luftverschmutzung? Wie hat Deutschland die Probleme mit dem Smog gelöst?


Eigenverantwortung und Verantwortung der Politik: Ist man nicht selber auch verantwortlich dafür, wie man seinen Müll entsorgt?

 

Wasser: Ist das Thema ‚Wasser‘ wichtig in der Politik? Welche Möglichkeiten des Gewässerschutzes gibt es?

 

A U F T A K T K O N F E R E N Z   Z U M   P R O J E K T J A H R   P O L I T I K

Am Donnerstag, den 20. Oktober 2011, fand in unserer Schule die Auftaktkonferenz zum Projektjahr 'Politische Erziehung' statt. Gaeste der Konferenz waren unter anderem: Dr. Schaller, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Mongolei, Johannes Rey, Koordinator der Konrad Adenauer Stiftung in der Mongolei, Anne Schulte-Hillen, Fachberaterin der ZfA in der Mongolei, sowie die Direktoren und Lehrer der Schulen in der Mongolei, an denen Deutsch als Fremdsprache unterrichtet wird. Das Word-Dokument unten beinhaltet Informationen zum Konferenzverlauf in deutscher und mongolischer Sprache.

Beschreibung Konferenz, mongolisch und d
Compressed Archive in ZIP Format 18.9 KB

Bereichert wurde die Konferenz von den Vorstellungen der ersten kleineren Vorhaben unserer Schueler. Dazu gehoerte unter anderem auch die Praesentation der Audio-Portraits der 8 Bundeskanzler und die Vorstellung einer Zeitleiste zu den Kanzlern (siehe auch 'Audio-Portraits 2011').

Infos und Termine

- Ausblick -

Alexander-von-Humboldt-Tag

- schulintern -

14. September 2012

Projekte und Kultur

Aktuelle Uhrzeit

Partner unserer Schule

Möchten Sie gern Informationen zu weiteren Institutionen und Organisationen, mit denen wir zusammenarbeiten? Über 'Links' gelangen Sie auf die Seite mit der entsprechenden Übersicht ... .

free counters

Infos rund um den Bildungsstandort Deutschland:

Schüler, Studenten und Lehrer aus der Mongolei finden hier vielfältige Informationen  zum Bildungsstandort Deutschland.

Impressionen

... weitere Bilder auf den Themenseiten.